Bezirksgruppe Nord

Nicole Ahlgrimm

Worlée-Chemie GmbH

+49 40 733 33 25 05


Grusonstraße 26
22113 Hamburg

Dirk Brune

Worlée-Chemie GmbH

+49 451 619 74 22 00


Fabrikstraße 7
23568 Lübeck

Rückblick Themenabend Nord – 24. Oktober

24. Oktober 2019 |18:00 Uhr | KRAHN Chemie – Grimm 10 – 20457 Hamburg

Am 24. Oktober 2019 veranstaltete die Bezirksgruppe Nord erneut einen sehr interessanten und informativen Themenabend bei der Krahn Chemie in Hamburg.Thema des Abends war „ Eastman TetraShield™ – Neue Polyesterharze für einen langlebigen Schutz!“

Herr Bruno Camp, Technical Manager Coating und Construction, bei der Krahn Chemie stellte uns diese neue Produktgruppe der Firma Eastman vor. Mit der TetraShield™ Polyester-Technologie ist es Eastman gelungen, eine einzigartige Balance zwischen Aussehen, Chemikalienbeständigkeit, Wetterbeständigkeit, sowie Härte und Flexibilität zu erreichen.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Präsentation. Diese finden Sie als Download in unserem Mitgliederbereich. Beim anschließendem Imbiss hatten die Teilnehmer Zeit sich mit den Vortragenden auszutauschen und das Networking untereinander zu nutzen. Unser Dank gilt zunächst Herrn Camp und Herrn Schuster für diesen gelungenen Abend.

Allen unseren Mitgliedern und Gästen wünschen wir eine schöne Winterpause und hoffen Sie beim nächsten Themenabend Nord wieder begrüßen zu dürfen.

Mit vielen Grüßen,
Nicole Ahlgrimm und Dirk Brune

Rückblick Themenabend Nord – 12. September

12. September 2019 um 18 Uhr | Anders Hotel Walsrode, Gottlieb-Daimler-Str 6 | 29664 Walsrode

Styrol-Acrylat Dispersion der nächsten Generation – erhöhte Ökoeffizienz

Referent: Thomas Bernhofer, Senior Technical Service Manager Coatings bei Synthomer Deutschland GmbH

 

Für biozidfreier Farbformulierungen wurden hoch-pH-Wert beständige Styrol-Acrylate entwickelt, die auch für DIN 18363 (< 5 % org. Anteil) konforme Silikatfarben geeignet sind. Durch verbesserte Prozessführung wurde der Anteil an VOC und Restmonomeren erheblich verringert und der gebundenen Formaldehyd-Gehalt unter die Nachweisgrenze gesenkt. Das ermöglicht einen Einsatz in Wandfarben, die für Personen mit erhöhter Empfindlichkeit, wie Allergiker geeignet sind. Ein weiterer Aspekt dieser Entwicklung ist das erzielbare bessere Deckvermögen (Klasse 1 – EN 13300) bei verringertem TiO2-Bedarf. Dies verbessert gleichzeitig auch die Kosteneffizienz der hergestellten Farben.

 

Lacktreff Nord bei BCD in Hamburg

Die Bezirksgruppe Nord veranstaltete 23. Mai in Hamburg einen erfolgreichen Themenabend. Zunächst  referierte Harald Heidegger von der Brenntag GmbH über Blendserv – Outsourcing von Produktionschritten.  BCB vertieft damit sein Serviceangebot um den Bereich der Feststofflösungen in Lösemitteln. An vielen Standorten in Europa stehen Mischtechnologien dafür zur Verfügung. Das anschließende Thema von  Koen Burger von Cabot lautete: Die Cabot Teilchen Technologie – Überblick und Anwendung in Beschichtungen. Er berichtete über Eigenschaften von oberflächenmodifizierten pyrogenen Kieselsäurne in Industrie- und Autolacken. Dann präsentierte er wässrige Dispersionen pyrogener Kieselsäure, die sich einfach in wässrige Beschichtungen einarbeiten lassen.

Bei anschließendem Imbiss gab es ausreichend Gelegenheit für die Teilnehmer die Erfahrungen mit den Referenten zu vertiefen, sowie Kontakte zu pflegen.

Unser Dank gilt Herrn Herdegger und Herrn Burger, die mit jeweils sehr interessanten Vorträgen zu einem spannenden Themenabend beigetragen haben. Desweiteren bedanken wir und sehr bei dem Team der BCD-Chemie GmbH, die uns als Gastgeber der Veranstaltung unterstützt haben und auch für kulinarischen Teil sorgten.

 

Mit besten Grüßen

Nicole Ahlgrimm & Dirk Brune

 

 

Zusammenfassung vom Lacktreff Nord am 29.11.2018 in Hamburg

Die Bezirksgruppe Nord des VILF veranstaltete am 29. November in Hamburg einen erfolgreichen Themenabend mit dem Schwerpunkt Korrosionsschutz. Herr Oliver Nachtsheim von der Firma Safic Alcan referierte unter dem Titel „Vorteile natürlicher Eisenoxid- Pigmente für den Korrosionsschutz von Stahlbauten gemäß DIN EN ISO 12944“.