Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.
  

VILF Mitglieder

VILF Partner

Search  

Bericht vom 20. Leverkusener Lacktreff am 29. November 2012

Das Thema der Veranstaltung befasste sich dieses Mal mit dem innovativen „HTS – High Throughput-Screening (Hochdurchsatz-Technologie)” bei Rezeptentwicklungen in der Lacktechnik.

Am Abend waren gut 30 Gäste der Farb- & Lackbranche angereist, um sich von drei Referenten im Detail weiterbilden zu lassen.

Prof. Dr. Klaus-Uwe Koch (Westfälische Hochschule Recklinghausen) begann mit dem Vortrag „Potenziale und Einsatzbeispiele im HTS – oder: Wie finde ich die Nadel im Heu?“. Er erklärte die Theorie sowie die Methode des High-Throughput-Screening, welche es ermöglicht, mit Hilfe einer sehr großen Anzahl an Experimenten eine Entwicklungs- bzw. Optimierungsaufgabe von Rezepten durchzuführen. Dabei gab er einen kompletten Überblick und zeigte, wie man eine Entwicklungsstrategie verändern muss, um mit dieser erfolgreich zu sein (Planung / Analyse / Dokumentation).

Dr. Thomas Brinz (Robert Bosch Gm