Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.
  

VILF Mitglieder

VILF Partner

Search  

Bericht vom 28. Leverkusener Lacktreff am 27. November 2014

Der Abend widmete sich dem Thema „Farbe – Vom Sinneseindruck zur technischen Herausforderung“. Es waren gut 50 Gäste angereist, um von drei Referenten Weiterbildung zu erhalten.
Prof. Thomas Brock (Hochschule Niederrhein/GDCh) erklärte „Farbe als Sinneseindruck - Wie entsteht er? Wie lassen wir uns täuschen? Warum haben wir zu messen?“.
Brigitte Dicke
(BYK-Gardner) zeigte „Was ist die RICHTIGE Messgeometrie zur Beurteilung von Farbtonunterschieden?“ Dabei beschäftigte sich ihr Vortrag mit der Frage, wie man verhindert, daß Glanz-/Strukturunterschiede als Farbtondifferenz interpretiert werden!
Burkhard Weber (LKA NRW) referierte über „Farbe in der Kriminaltechnik“, stellte verschiedene Spurenarten vor, in denen die Farbe eine Rolle spielt und widmete sich der Bedeutung, die Farben in der Kriminaltechnik haben.
Zum Ausklang stellte Prof. Thomas Brock das Experiment „Der kinetochromatische Effekt. Farbwechsel durch Chromophoren-Puls (Chrocodil-Technik)“ vor.

Im Anschluss nutzten wieder zahlreiche Teilnehmer die Möglichkeit zu weiteren Diskussionen in gemütlicher Runde im Restaurant des BAYER-Kasinos.

Das Leverkusener Lackteam bedankt sich bei allen VILF Mitgliedern und Interessenten für ihre rege Teilnahme in 2014



<< zurück zur Bezirksgruppe Leverkusen