Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.
  

VILF Mitglieder

VILF Partner

Search  

Rückblick auf den 35. Lacktreff Leverkusen am 8. September 2016

Zum Lacktreff mit dem Thema „Lack „PUR“ – Neues aus dem Markt und von der EU“ erschienen im Bayer-Kasino wieder viele interessierte Zuhörer.

Herr Dr. Reinhold Rühl (BG BAU) war leider verhindert, so da Herr Thomas Schmidt von Keyser & Mackay den Abend eröffnete. Er gab einen Überblick über Die Zeit nach den Pyrrolidonen – Moderne Polyurethandispersionen mit besonderer Härte. Veränderte Gesetzgebung bzgl. Kennzeichnung von Pyrrolidonen hätte bereits tiefgreifende Auswirkungen auf Beschichtungshersteller. Aber eine neuartige Technologie von Incorez Ltd. führte zur Entwicklung einer neuen Generation von Polyurethandispersionen. Als Filmbildehilfsmittel sind unbedenkliche Marktprodukte wie z.B. Ester und Glykolether geeignet, so dass hochwertige Lacke und Beschichtungen mit besonderen Eigenschaften, guten VOC-Werten und unproblematischer Kennzeichnung entwickelt werden könnten.

Danach referierte Dr. Jörg Horakh (Borchers) über das Thema Urethan-basierte Rheologieadditive – Wirkung und Nebenwirkungen. Die Chemie der Urethane erlaube zahlreiche Möglichkeiten, Rheologie-Additive mit unterschiedlichen Eigenschaftsprofilen zu synthetisieren. Die positiven Wirkungen auf Applikationseigenschaften von Lacken seien essentiell für den Erfolg von wasserbasierten Beschichtungen. An praktischen Beispielen zeigte er Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Additive auf, um Trends in der Entwicklung und Anwendung zu erklären.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurde von den Teilnehmern wieder die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch beim Abendessen im Restaurant „Zum Löwen“ genutzt. Wir bedanken uns bei allen Referenten für ihre informativen Vorträge und bei BAYER/Covestro für die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie das Getränke-Sponsoring.

Das Leverkusener Lacktreffteam Robert Reyer, Thomas von Oppenkowski

 

 

 

<< zurück zur Bezirksgruppe Leverkusen