Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.

VILF Mitglieder

VILF Partner

Suche  

Bericht vom 9. Stuttgarter VILF-Branchentreff: Farbe – Lack – Oberfläche am 15.Mai 2014

Der 9. Branchentreff in Zusammenarbeit mit der Fachschule für Lacktechnik, Stuttgart, des FPL / Fraunhofer IPA und der Hochschule Esslingen stand unter dem Motto:

Nachwachsende Rohstoffe

Das Interesse an der Veranstaltung und am Thema war sehr groß – zur Veranstaltung trafen sich auf Einladung des VILF (Bezirksgruppe Stuttgart) und GDCh (Fachgruppe Lackchemie) ca. 50 Mitglieder und Interessierte.

Prof. Dr. rer. nat. Elke von Seggern, Hochschule Esslingen referierte im ersten Vortrag zum Thema „Nachwachsende Rohstoffe – Einsatz in Lacken und Beschichtungsstoffen“. Dabei wurden Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes bekannter und auch neuer Lackrohstoffe auf Basis nachwachsender Naturprodukte ausführlich erörtert und diskutiert.

Den zweiten Vortrag hielt Herr Aad Lansbergen, DSM Coating Resins: „Renewable alkyd emulsion resins“. Wie der Titel vermuten lässt, war der Vortrag auf Englisch und erforderte erhöhte Aufmerksamkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Herr Lansbergen verdeutlichte, dass Alkydharze auch schon in der Vergangenheit - bedingt durch ihren chemischen Aufbau - einen hohen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen beinhalten. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, diesen Anteil zu erhöhen und im Bereich wässriger Emulsionen Emulgatoren auf Basis nachwachsender Rohstoffe einzusetzen.

Fragen wurden anschließend jeweils ausgiebig diskutiert und von den Referenten fachkundig kommentiert.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden einige Masterzeugnisse des Studiengangs „Angewandte Oberflächen- und Materialwissenschaften“ der Hochschulen Esslingen und Aalen vergeben. Weiterhin wurden die Studienpreise der Firmen Mankiewicz Gebr. & Co. (Hamburg) und Emil Frei GmbH & Co. KG (Döggingen) an Preisträger aus dem Bachelorstudiengang Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack verliehen.

Im Anschluss an die Vorträge konnten die Teilnehmer bei „Speis und Trank“ und interessanten Gesprächen unter KollegInnen den Abend ausklingen lassen.

Dank geht an die Firma DSM und die Hochschule Esslingen für die „kulinarische Unterstützung“, an die Hochschule Esslingen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, an die drei Organisatoren der Veranstaltung und an alle Teilnehmer des Abends, denen wir für ihr Interesse danken.

Der nächste (10.) Branchentreff Farbe – Lack – Oberfläche der Bezirksgruppe Stuttgart findet am 20. November 2014 im FPL/Fraunhofer IPA Stuttgart statt – Thema wird rechtzeitig bekanntgegeben.


<< zurück zur Bezirksgruppe Stuttgart