Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.
    

VILF Mitglieder

VILF Partner

Suche  

Bernd Heinken

Schülke & Mayr GmbH
Robert-Koch-Straße 2
22851 Norderstedt
Tel.: +49 40 521 00 226
Fax: +49 40 521 00 540

E-Mail bernd.heinken@schuelke.com

Seit 1998 bei Schülke & Mayr GmbH verantwortlich im Geschäftsbereich Special Additives für die globale Vermarktung und technische Betreuung von Bioziden, heute Leitung der Anwendungstechnik. 

Dirk Brune

Worlée-Chemie GmbH
Fabrikstraße 7
23568 Lübeck
Tel.: +49 451 61 974 2200
Fax: +49 451 61 974 2050

E-Mail dbrune@ch.worlee.de

Seit 1989 bei Worlée-Chemie in Lübeck, heute Prokurist und Leiter Technologie und Verfahrenstechnik. 

Nicole Ahlgrimm

Worlée-Chemie GmbH
Grusonstraße 26
D-22113 Hamburg
Tel.: +49 40 733 33 2505
Fax: +49 40 733 33 2450

E-Mail nahlgrimm@worlee.de

Seit 2011 bei Worlée Chemie in der Abteilung Chemie Handel in Hamburg, im Bereich Anwendungstechnik. 

Einladung VILF Nord am 20.03.2018

Der erste Lacktreff der Bezirksgruppe Nord findet am Dienstag 20. März 2018 um 18 Uhr in Gieschens Hotel, Obernstr. 12 in Achim bei Bremen statt. Wir freuen uns, Ihnen für diesen Abend folgende Themen präsentieren zu können.

Der ersten Vortrag des Abends hält Matthias Otto, Technologist Process, Airbus Operations GmbH. Thema:

Bedruckung von Großbauteilen – direct printing.

Direct Printing” ist eine neue Technologie, die es ermöglicht, große und komplexe Designs direkt auf Flugzeugteile zu drucken. Die Funktionsweise ist vergleichbar mit einem Inkjet-Drucker: Ein hochpräzises Linearachsensystem bewegt den CMYK-Druckkopf automatisch zeilenweise entlang des Flugzeugteils.„Direct Printing“ ermöglicht es, fotorealistische Bilder, Farbverläufe und Logos mit scharfen Kanten in nur einem Schritt zu applizieren und dabei Durchlaufzeit und Gewicht erheblich zu reduzieren.

 

Anschließend wird Sascha Buchbach, Abteilung Lacktechnik beim Frauenhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM vortragen. Sein Thema:

„Neuartige Bewuchsschutz- und Reinigungskonzepte sowie Vermeidung von Biokorrosion in der maritimen Technik – Foulprotect“

In dem frisch abgeschlossenem durch BMWi geförderten Forschungsprojekt Foulprotect, entwickelten Industrieunternehmen und Institutionen neuartige biozidfreie Beschichtungen und angepasste Reinigungstechnologien von Oberflächen für den Bewuchsschutz. Zusätzlich wurde auf das Beschichtungsmaterial neue Reinigungsverfahren abgestimmt und evaluiert, die ein Ablösen des Bewuchses mit niedrigem Kraftaufwand ermöglichen und den Lack oder die Umhüllungsstruktur nicht schädigen. Neben der Entwicklung von biozidfreien Beschichtungskonzepten insbesondere für Schiffe, wurde auch der maritimen Bewuchs von unter Wasser stehenden Betonbauten untersucht und bewertet. Spezielle Mörtel-Umhüllungskonzepte können dabei die mikrobiell induzierte Korrosion vermeiden bzw. verhindern.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Kollegen und Gäste sind herzlich willkommen.

Bitte melden Sie sich formlos (Telefon 0173 847 8329 oder E-Mail geschaeftsstelle@vilf.de) bis zum 16. März 2018 bei der Geschäftsstelle des VILF an.

Wir freuen uns auf einen weiteren interessanten und informativen Abend.

Mit besten Grüßen
Ihre VILF Bezirksgruppe Nord

Nicole Ahlgrimm, Bernd Heinken & Dirk Brune