Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.

VILF Mitglieder

VILF Partner

Suche  

Thomas von Oppenkowski

Borchers GmbH
Berghausener Straße 100
40764 Langenfeld
Tel.: +49 217 33926935
Mobil: +49 162 2899035

E-Mail: Thomas.vonOppenkowski@borchers.com

Thomas von Oppenkowski wurde 1968 in Deutschland geboren. Nach der Ausbildung zum Chemikant besuchte er die Universität Gesamthochschule Paderborn. 

Robert Reyer

Covestro Deutschland AG
51365 Leverkusen
Tel.: +49 214 6009 4236

E-Mail: robert.reyer@covestro.com

Jahrgang 1968,
begann seine Ausbildung als Chemielaborant bei der Desowag Materialschutz GmbH im Forschungs- und Entwicklungszentrum für Holzschutzlacke.
1995 schloss er sein Studium als Lackingenieur an der Hochschule Niederrhein (University of Applied Sciences) mit seiner Diplomarbeit bei der Bayer AG zum Thema „Beeinflussung der Reaktivität von Poylurethanpulverlacken“ ab und begann seine Laufbahn bei der Bayer AG als Laborleiter für die allgemeine Industrielackierung, wo er für die Entwicklung und technische Anwendung der Bindemittelrohstoffe (Polyisocyanate, Dispersionen und Polyole) für die wässrigen 2K PUR & High Solid 2K PUR Systeme verantwortlich war und an mehreren Patenten zu dem Thema beteiligt ist.
Von 2009 bis 2012 war er in der Funktion als Manager Market Development für wässrige 2K PUR Systeme in Europa bei der Bayer MaterialScience AG tätig.
Seit Oktober 2012 ist er als Manager verantwortlich für den Bereich Application Development EMEA / Transportation Coatings – ACE & Commercial Vehicles und hat seit Juli 2016 zusätzlich auch die Verantwortung für den Bereich General Industrial Metal übernommen.
Seit dem 1.September 2015 firmiert Bayer MaterialScience AG unter dem neuen Namen Covestro AG.

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 41. Leverkusener Lacktreff am Donnerstag, den 22.März.2018 um 18:00 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Ort: Bayer-Kasino in Leverkusen, Kaiser-Wilhelm-Allee 3, 51373 Leverkusen Die Veranstaltung steht diesmal unter dem Motto: „Nachwachsende Rohstoffe – aus der Nische zum Erfolg!“

Unsere Referenten und Themen:

1. Nusret Yuva, Andreas Hecking, Eva Tejada, Robert Reyer, Covestro Deutschland AG
Höchstleistung aus Biomasse, neue biobasierte Polyisocyanate für wässrige als auch lösungsmittelhaltige Polyurethanlacke

Nachhaltigkeit spielt eine immer stärkere Rolle bei der Kaufentscheidung von Markeninhabern und Verbrauchern. Da biobasierte Polyole bereits verfügbar sind, war der noch fehlende Baustein für ein biobasiertes Polyurethan der Vernetzer. Die Covestro AG hat sich früh entschlossen, biobasierte Materialien zu entwickeln.
Mit der Markteinführung der DESMODUR® eco N 7300 und BAYHYDUR® eco 7190 ist es nun gelungen, diese Lücke zu schließen. Es handelt sich dabei um neue aliphatische Polyisocyanat-Härter mit einem Anteil von bis zu 70% an erneuerbaren Bestandteilen. Innerhalb des Vortrages wird im Besonderen auf die anwendungsbezogenen Unterschiede zwischen den neuen biobasierten Polyisocyanaten gegenüber konventionellen petrobasierten Systemen eingegangen und auch drei aktuelle Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Beide Neuentwicklungen erlauben es den Anteil an nachwachsenden Rohstoffen in lösemittelhaltigen als auch in wässrigen 2K-PUR Systemen zu erhöhen bei gleichzeitiger Reduktion des Kohlenstoff-Fußabdruckes.

2. Dr. Norbert Holst, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Bereich der Lacke und Farben sowie die Förderung von Forschung und Entwicklung auf Grundlage des Förderprogramms „Nachwachsende Rohstoffe“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen wie Pflanzenöle, Stärke und Cellulose sowie deren Derivate im Bereich der Lacke und Farben hat eine lange Tradition. Wurden früher die nachwachsenden Rohstoffe vorwiegend nur aufbereitet und in geringem Maße chemisch modifiziert, so stehen der Lackindustrie heutzutage eine Vielfalt leistungsstarker Synthese- und Herstellungsverfahren für Spezialchemikalien zur Verfügung. Der eingeschlagene Weg zur verstärkten Nutzung nachwachsender Rohstoffe hat zu leistungsstarken Produkten geführt, die auch den hohen technischen Anforderungen gerecht werden. Das Potenzial von nachwachsenden Rohstoffen im Bereich der chemischen Industrie und speziell im Bereich der Lacke und Farben ist jedoch bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Forschung und Entwicklung können wesentliche Beiträge insbesondere zur Steigerung des Einsatzes nachwachsender Rohstoffe leisten, beispielsweise durch neue oder bessere Syntheseverfahren für Lackkomponenten oder Optimierungen der eingesetzten Produkte. Es ist auch Aufgabe der FNR als ein Projektträger des BMEL Forschungsvorhaben im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe auf Grundlage des dafür eingerichteten Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe“ zu unterstützen. Ausgewählte Projektbeispiele belegen das eindrucksvoll.

3. Wolfgang Hoffmann, CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Produktinnovationen aus nachwachsenden Rohstoffen Markt mit Zukunft?

Durch die mediale Präsenz des Themas Nachhaltigkeit kommt diese auch immer näher ans Malerhandwerk. Ist die Zeit reif, sich diesem Thema als Handwerker zu stellen? Entsteht dort ein neuer Markt, wo Beratung und bewusstes Handeln honoriert wird? Oder geht dieser grüne Anschein an dem Malerhandwerk vorbei?
Bisher haben sich derartige Produkte mangels Qualität noch nicht bis zum Malerhandwerk durchgesetzt. Die Akzeptanz für derartige Produkte ist im Malerhandwerk gering. Ist es möglich Bio und Qualität zu vereinen? Eine neue Generation von Bio-Produkten kann hier viel bewegen.

Nutzen Sie die Gelegenheit Aktuelles zu diesen zukunftsweisenden Themen zu erfahren und mit Kolleginnen und Kollegen der Branche zu diskutieren.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist wie gewohnt kostenfrei.
Im Anschluss, gegen 19:30/20:00 Uhr, besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abendessen auf eigene Rechnung im Restaurant "Zum Löwen".

Kollegen, Freunde und Interessenten sind als Gäste herzlich willkommen.

Da die Teilnehmerplätze begrenzt sind, bitten wir um Ihre formlose Anmeldung bis zum 09.März an silke.koester@covestro.com 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Das Leverkusener Lacktreffteam
Robert Reyer Thomas von Oppenkowski