Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches e.V.

VILF Mitglieder

VILF Partner

Suche  

Thomas von Oppenkowski

Borchers GmbH
Berghausener Straße 100
40764 Langenfeld
Tel.: +49 217 33926935
Mobil: +49 162 2899035

E-Mail: Thomas.vonOppenkowski@borchers.com

Thomas von Oppenkowski wurde 1968 in Deutschland geboren. Nach der Ausbildung zum Chemikant besuchte er die Universität Gesamthochschule Paderborn. 

Robert Reyer

Covestro Deutschland AG
51365 Leverkusen
Tel.: +49 214 6009 4236

E-Mail: robert.reyer@covestro.com

Jahrgang 1968,
begann seine Ausbildung als Chemielaborant bei der Desowag Materialschutz GmbH im Forschungs- und Entwicklungszentrum für Holzschutzlacke.
1995 schloss er sein Studium als Lackingenieur an der Hochschule Niederrhein (University of Applied Sciences) mit seiner Diplomarbeit bei der Bayer AG zum Thema „Beeinflussung der Reaktivität von Poylurethanpulverlacken“ ab und begann seine Laufbahn bei der Bayer AG als Laborleiter für die allgemeine Industrielackierung, wo er für die Entwicklung und technische Anwendung der Bindemittelrohstoffe (Polyisocyanate, Dispersionen und Polyole) für die wässrigen 2K PUR & High Solid 2K PUR Systeme verantwortlich war und an mehreren Patenten zu dem Thema beteiligt ist.
Von 2009 bis 2012 war er in der Funktion als Manager Market Development für wässrige 2K PUR Systeme in Europa bei der Bayer MaterialScience AG tätig.
Seit Oktober 2012 ist er als Manager verantwortlich für den Bereich Application Development EMEA / Transportation Coatings – ACE & Commercial Vehicles und hat seit Juli 2016 zusätzlich auch die Verantwortung für den Bereich General Industrial Metal übernommen.
Seit dem 1.September 2015 firmiert Bayer MaterialScience AG unter dem neuen Namen Covestro AG.

EINLADUNG zum 42. Leverkusener Lacktreff

Am 14. Juni 2018, um 18 Uhr
im Bayer-Casino, Kaiser-Wilhelm-Allee 3, 51373 Leverkusen
Anfahrt: www.bayer-gastronomie.de/home/lokationen/zum_loewen/adresse_loewe,0.html

Ohne Haftfestigkeit keine Haftung - Ursachen, Auswirkungen, Neues zur Mess- und Prüfmethodik

Julian Band, TechnologieCentrum Kleben GmbH, Übach-Palenberg:
Haftungsmechanismen - am Beispiel Kleben

Klebtechnik und Lacktechnik: In beiden Fällen muss eine gute Benetzung wirken und im ausgehärteten Zustand eine ausreichende Adhäsion. Der Vortrag stellt diese notwendigen Mechanismen vor und die in der Klebtechnik üblichen Analyse- und Prüftechniken.

Prof. Dr. Thomas Brock: Ursachensuche zwischen Formulierung und Lackierprozess
Cohäsions- und Adhäsionsverlust können vielfältige Grüstnde haben, teils altbekannte, teils auch sehr überraschende. Im Beitrag werden verschiedenste Praxisbeispiele mit den jeweiligen Vorgeschichten und natürlich Abhilfe-Maßnahmen genannt.

Dr. Arnold Uhl, LUM GmbH, Berlin: Die CAT-Technologie als innovatives Verfahren zur Ermittlung von Verbundfestigkeiten

Schnelle Prüfverfahren gewinnen zur Ermittlung von Verbundeigenschaften an Bedeutung. Die CAT-Technologie (Centrifugal Adhesion Testing Technology) verwendet die radial gerichtete Zentrifugalkraft als Belastungsgröße und kann bis zu acht Prüfkörper unter identischen Bedingungen zeitsparend charakterisieren. Applikationsbeispiele werden mit dem Gerät live vorgestellt.

Im Anschluss an die Veranstaltung, also ca. 19:30/20:00 Uhr, besteht wieder die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Umtrunk, bzw. Abendessen auf eigene Rechnung, im Restaurant „Zum Löwen“.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Kollegen, Freunde und Interessenten sind als Gäste gerne willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Das Leverkusener Lacktreffteam


Die nächsten Termine sind am: 13.09. und 22.11.2018